|

Mitmachaktion bei der Modelleisenbahn!

08.12.2019 15:30 und 16:30 - Museum für Hamburgische Geschichte 2. OG

Anlässlich des jährlichen „Tag der Modelleisenbahn“ bieten wir die Mitarbeit als Stellwerker an.
Die Unterstützung des Fahrdienstleiters als Stellwerker gibt spannende Einblicke in die Modelleisenbahnsteuerung, den Betrieb und Abwicklung eines Eisenbahnbetriebes in Hamburg. Nach einer Einführung in die Bedienung können Sie an einem Gleisstellpult die Züge auf der seit 70 Jahren bestehenden Modelleisenbahnanlage abfertigen und an die entsprechenden Zielbahnhöfe schicken.
Aufwendige Modelle, großräumige Inszenierungen der Bahnhofsanlagen vom Bahnhof Hamburg-Harburg sowie eine Fülle von historischen Gegenständen und Bild- und Textdokumenten lassen 100 Jahre Eisenbahngeschichte anschaulich werden.
    • Dauer: Sonntag 15:30 – 16:30 Uhr und 16:30 – 17:30 Uhr
    • Kosten: im Museumseintritt enthalten
    • Anmeldung nicht erforderlich (Aus Platzgründen auf 10 Personen pro Vorführung beschränkt)
    weitere Termine: 19.01.2020, 16.02.2020, 15.03.2020


  • Rückblick

    Jubiläumsfeier 70 Jahre Vorführung der Modelleisenbahnanlage
    im 2. OG des Museum für Hamburgische Geschichte

    Nach 70 Jahren täglicher Vorführungen der Verkehrshistorischen Modelleisenbahnanlage im 2. Stock des Museums für Hamburgische Geschichte, wurde am 2. Oktober 2019 ein würdevoller Rahmen für dieses runde Jubiläum gegeben. Viele bekannte Persönlichkeiten kamen zur Feier und der gleichzeitigen Eröffnung der „Sonderausstellung zur 70-jährigen Geschichte der Modelleisenbahn im Museum für Hamburgische Geschichte“ unter dem Motto:
    MEHEV = Modell Eisenbahn Hamburg Erklären Vorführen.

    Der 1. Vorsitzende des MEHEV, Hr. Matthiessen, begrüßte die Gäste, erklärte den Ablauf der Feier und übergab das Wort an die nachfolgenden Redner.
    Der Vizepräsident der Hamburgischen Bürgerschaft Hr. Wersich, sowie Finanzsenator Dr. Dressel bekannten sich zum Eisenbahnhobby und verrieten begeistert, wie sie in ihrer Kindheit zum Eisenbahnfan wurden. Sie wünschten sich, dass die Anlage „als Juwel in der Museumslandschaft“ im 2. Stock des MHG, bestehen bleiben und noch viele Jubiläen gefeiert werden sollten.
    2.v.r. Hr. Matthiessen, r. Dr. Wiechmann
    Dr. Herbort Die Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn AG, Frau Dr. Herbort überbrachte die Glückwünsche unseres großen Vorbildes.
    Der 1. Vorsitzende des MEHEV, Hr. Matthiessen, erklärte die Vorbildauswahl des Bahnhofes "Hamburg-Harburg", die Bedeutung dieses Modells für Hamburg und die besonderen Umstände der Materialbeschaffung für den Aufbau der Modelleisenbahnanlage in den 1940er Jahren.
    Der Vorstand des VVM, Hr. Dr. Elsner, würdigte die Leistung des MEHEV und betonte ausdrücklich den Wert der ehrenamtlichen Arbeit an Modell- und Original- Eisenbahnfahrzeugen, damit diese auch nachfolgenden Generationen erhalten bleiben.
    Hr. Krumm, Vorstand des BDEF, überbrachte die Glückwünsche und erinnerte daran, dass MEHEV zu den Gründungsmitgliedern des Bundesverbandes-Deutscher-Eisenbahn-Freunde gehört und betonte die herausragenden Vorführungen der Spur-1-Anlage im Museum für Hamburgische Geschichte.
    Der Interims-Museumsdirektor des MHG, Hr. Dr. Wiechmann, berichtete über den aktuellen Stand der Modernisierungs- und Umbau-Pläne im Holstenwall 24.
    Der MEHEV-Kassenwart, Hr. Schäding, berichtete von seinen ersten Besuchen in den 1970er Jahren, als Schüler der gegenüberliegenden Handelsschule und seiner späteren Mitarbeit im MEHEV.
    Im 3. OG des MHG konnten die Gäste auf einer Spur-1-Modulanlage selbst den Fahrregler in die Hand nehmen und Dampf- und Dieselloks fahren lassen. Einige Module wurden von unserer Jugendgruppe gebaut, andere Module stellten Vereinsmitglieder zur Verfügung. Auch die Märklin-Nostalgie-Bahn aus den 1950 und 1960er Jahren, die auf den Original-Blechgleisen in der Spurgröße H0 vorgeführt wurde, brachte bei vielen Gästen die Zeiten und die vielen unerfüllten Wünsche aus der Kindheit in Erinnerung. Einige Male fielen die Worte: ja, die "V200" hatte ich auch, aber die "01" blieb immer mein unerfüllter Traum. Die bekannte "TELEX-Kupplung" brachte das besondere "Flair" in den Rangierbetrieb, auch hier unterhielten sich die Gäste über ihre Fahrzeuge und Vorkommnisse in den vielen Betriebsstunden mit der Modelleisenbahn.


    Bei anschließenden Gesprächskreisen um die Themen Eisenbahnen und Nahverkehr in Hamburg, sowie vielen Erinnerungen an die erste eigene Modelleisenbahn, konnten sich die Teilnehmer mit Franzbrötchen stärken, die vom Gewinner des "Franzbrötchen- Wettbewerbs 2019 im MHG" zur Verfügung gestellt wurden. Schon beim ersten Biss in dieses besondere Gebäck wurde klar, warum es im Wettbewerb den ersten Preis erhalten hat.
    Die MEHEV-Mitglieder des Festausschusses haben jedem Gast unsere Festschrift "70 Jahre Modelleisenbahn im Museum" überreicht. Auch die Leser der HN können die Festzeitschrift für €4,00 im Museumsshop des Museums für Hamburgische Geschichte oder an der MEHEV-Kasse erwerben. Die Festzeitschrift zeigt die Anfänge der Modelleisenbahn im Museum bis hin zur Gegenwart und ist eine Fundgrube für interessante Berichte und Bilder dieser einzigartigen Modelleisenbahn. Die zur Verfügung gestellten Ausgaben der HN wurden ebenfalls gerne von den Gästen abgefordert.
    Die Sondervorführung der Verkehrshistorischen Modelleisenbahnanlage im 2. OG führte die Gäste in die vergangenen 110 Jahre der Eisenbahn-Geschichte in Hamburg. Angefangen von den Dampflokomotiven und Fahrzeugen, die aus der Zeit Preußens und der Deutschen Länderbahnen stammten, über die Zeit der immer schneller werdenden Lokomotiven und Triebfahrzeuge in den 1930er Jahren, den "Neubaufahrzeugen der 1950er Jahre der Deutschen Bundesbahn", bis zu den Fahrzeugen der "Deutsche Bahn AG", die wir täglich auf unseren Vorbildstrecken in Hamburg und dem Umland sehen können. Zum besonderen Erlebnis wurden auch einige "MEHEV-Schätze" vorgeführt, z.B. "Der Adler", der als erste Lokomotive in Deutschland das Eisenbahnzeitalter auslöste, verließ den Bahnhof Harburg über die Elbbrücken und die Pfeilerbahn zum Hbf. Die Modellfiguren waren dabei besonders festlich gekleidet und staunten nicht schlecht, als ein ICE an ihnen vorbeirauschte. Der erst seit kurzer Zeit im Einsatz stehende "Schienentransport-Zug" zog mit langen "Stahlschienen" beladene Schienentransportwagen über die Anlage. So konnte gezeigt werden, dass auch die Wartung der Gleise im Vorbild und Modell wichtig sind, damit die Fahrwege sicher bleiben. Ebenso begeisterten sich die Gäste an den Gleisbildstellpulten Lüneburg und Buchholz, die Original-Stellpulten nachempfunden sind. Nach einer Einführung in die Bedienung, konnten die Gäste unsere Züge abfahren lassen. Die Technik entspricht dem großen Vorbild und lässt die Züge pünktlich und sicher den Zielbahnhof erreichen.
    Mitglieder und Vorstand des MEHEV danken besonders dem Festausschuss und den Helfern bei der Gestaltung dieser Jubiläumsfeier.

    70 Jahre Vorführung der Spur 1 Modelleisenbahnanlage des Modelleisenbahn Hamburg e.V. im Museum für Hamburgische Geschichte

    Wir feierten vom 3. bis 6. Oktober 2019

    • im 2. Stock:
      • zeigten wir eine Ausstellung über die Geschichte der Spur 1 Anlage im Museum,
      • in einer Vitrine wurden alte Fahrzeuge gezeigt, die auf unserer Anlage gefahren sind.
    • im 3. Stock:
      • war eine Spur 1 Modulanlage der MEHeV-Jugendgruppe zum Mitfahren ausgestellt,
      • war eine Ausstellung über die Entwicklung des Schienenverkehrs in Hamburg zu sehen.
      Der Raum im 3.Stock war nur vom 3. bis 6. Oktober 2019 geöffnet.

    • Am 5.10.2019 um 14:00 Uhr im großen Hörsaal des MHG (Erdgeschoss)
      stellte Herr Hans-Peter Neumann vom Fahrgastverband PRO BAHN
      die Frage: "Wo braucht Hamburg einen Bahnhof"

    • Am 6.10.2019 um 14:00 Uhr im großen Hörsaal des MHG (Erdgeschoss)
      stellte Herr Alexander Montana vom VCD Nord,
      ein "Alternatives ÖPNV-Konzept 2035" vor.

    • Ab 3. Oktober gibt es unsere Festschrift
      zum Preis von € 4.-
      inklusive ist ein Schlüsselanhänger.




  • Wer möchte bei unserer Eisenbahn-Jugendgruppe mitmachen?

    Mindestalter 14 Jahre

    Unser Fachgebiet ist
    • Bau einer Eisenbahn-Modulanlage Baugröße I für den Besuch von Ausstellungen
    • Erhalt und Neubau von Fahrzeugen
    • Vermitteln von Grundwissen elektrischer und elektronischer Steuerung
    • Fachwissen Eisenbahnlogistik (Berufsvorbereitung)
  • Wir bringen Dir Holz-, Kunststoff- und Metall-Bearbeitung bei, vermitteln Dir elektronisches Grundwissen und verraten Dir die Geheimnisse des Eisenbahnbetriebes. Du erhältst umfangreiches Wissen zu Fahrzeugkunde. Wir erklären Dir die Bedeutung der Eisenbahn Bau- und Betriebs-Ordnung.
    Die geschichtliche und gesellschaftliche Bedeutung der Eisenbahn ist unser Spezialgebiet. Gemeinsame Ausflüge runden das Vereinsleben ab.
    Bitte melde Dich an bei info@mehev.de
    Bitte sende uns Deinen Namen und Deine Rufnummer.
    Michael Koch wird sich dann bei Dir melden und einen Termin mit Dir Vereinbaren.

    Treffen der Jugendgruppe
    Sonnabends von 14:00 – 18:00 Uhr


    Die Leitungen der „Stiftung Historische Museen Hamburg“ und des „Museums für Hamburgische Geschichte“ planen zurzeit, das Museum für Hamburgische Geschichte neu zu gestalten. Es ist nicht auszuschließen, dass im Rahmen der Umgestaltung die verkehrshistorische Modellbahnanlage von MEHEV nach über 70 Jahren umziehen muss in kleinere Räumlichkeiten und damit ihr bisheriges Flair verändern wird. Nutzen Sie die Gelegenheit, die noch bestehende, inzwischen historische Modellbahnanlage an ihrem bisherigen Standort im Betrieb zu erleben.
    (siehe auch BDEF Report 01/2018)

    Aktuelles zur Anlage in Stichworten

    Zusammenfassung für 2019

    (folgt...)

    Zusammenfassung für 2018

    (folgt...)

    Zusammenfassung für 2017

    (folgt...)

    Zusammenfassung für 2016

    (folgt...)

    Zusammenfassung für 2015

    Im gesamten Jahr 2015 wurde die Anlage von 42.097 Besuchern besichtigt, gegen über dem Vorjahr mit ca. 40.000 Besuchern ist das ein Steigerung um ca.5%. Wir bedanken uns hiermit herzlich für ihr Interesse an unserer Anlage.
    • neue Fahrzeuge:
      • Güterwagen G10
      • Güterwagen Gms54/PWghs54
      • Kühlwagen
      • Silberling Steuerwagen mit Karlsruher Kopf
  • weitere Fahrzeuge sind bestellt
  • Nicht unbedingt sehr auffällig aber zeitaufwändig werden weiterhin die 'in die Jahre' gekommen Selbstbau-Fahrzeuge teilweise aufwendig aufgearbeitet

  • Zusammenfassung für 2014

    • neue Fahrzeuge:
      • Ellok BR 120 Vorserie
      • Umbauwagen 4yg (2x B4yg, 1x AB4yg, 1x BD4yg)
      • gedeckter Güterwagen Gl11 "MIELE"
      • gedeckter Güterwagen Oppeln
    • Nicht unbedingt sehr auffällig aber zeitaufwändig:
      • Überarbeitung der Selbstbaugüterwagen
        • meist mit Verfeinerungen
        • teilweise mit Neulackierung und -Beschriftung
    • weitere Detaillierung der Anlage (BW Hamburg-Harburg)
    • Überarbeitung des Kohlekrans


    Zusammenfassung für 2013

    • neue Fahrzeuge:
      • Dampflok BR 01 067
      • Dampflok BR 89.70-75
      • Ellok BR 110 (Ersatz)
      • Ellok BR 140 (Ersatz)
      • Ellok BR 151
      • Diesellok BR 265
      • Umbauwagen 4yg (2x B4yg, 1x AB4yg, 1x BD4yg)
      • gedeckter Güterwagen Gl11 "MIELE"
      • gedeckter Güterwagen Oppeln
      • Kesselwagen "GASOLIN"


    Zusammenfassung für 2012

    • Fahrzeuge zur Aufarbeitung:
      • Dampflok BR 41
      • Dampflok BR 74 mit Wendezug
      • ICE 2
      • Akkutriebwagen BR 515
    • Erweiterung der Oberleitung
    • Überarbeitung der Signale
    • Nicht zu vergessen sind natürlich:
      • kurzfristige und kleine Instandhaltungsarbeiten an Fahrzeugen und Anlage
      • Erneuerung von Gleisen und Weichen
      • Test neuer Kupplungen für Wendezüge
      • Überarbeitung und Gestaltung der Landschaft, Strassen, PKW, LKW
      • Reinigung von Gleisen und Fahrzeugen...
      • Ausbau / Erneuerung von Werkzeug und Maschinen


    Zusammenfassung für 2011

    • 80 jähriges Vereinsjubiläum
    • neue Fahrzeuge:
      • Staubsaugerwagen "Huulbessen" (Fahrzeuge)
      • SVT 04 501
      • Schürzenspeisewagen
    • Fahrzeuge zur Aufarbeitung:
      • Dampflok BR 01
      • Dampflok BR 03 (Arbeiten waren umfangreicher als zunächst geplant (Fahrzeuge)
      • Dampflok BR 24
      • Dampflok BR 87 (Arbeiten waren umfangreicher als zunächst geplant Porträt BR87)
      • Ellok BR 110.1
      • Kleinlok BR 323
      • Schienenzeppelin
      • Triebwagen VT 798
      • Kühlwagen (Ganzzug in Eigenbau: Aufarbeitung der Fahrgestelle)
    • Vervollständigung der Bildschirmstellwerke
    • Vervollständigung der Drucktastenstellwerke
    • Nicht zu vergessen sind natürlich:
      • kurzfristige und kleine Instandhaltungsarbeiten an Fahrzeugen und Anlage
      • Erneuerung von Gleisen und Weichen
      • Test neuer Kupplungen für Wendezüge
      • Überarbeitung und Gestaltung der Landschaft, Strassen, PKW, LKW
      • Reinigung von Gleisen und Fahrzeugen...
      • Ausbau / Erneuerung von Werkzeug und Maschinen


    Zusammenfassung für 2010

    • neue Fahrzeuge:
      • Diesellok BR 218
      • Fahrzeuge zur Aufarbeitung:
      • Dampflok BR 03
      • Dampflok BR 41
      • Dampflok BR 87
      • Triebwagen VT 62
      • Turmtriebwagen BR 701
    • Erweiterung der Abstellanlagen im Aussenbahnhof
    • Bildschirmstellwerke im Stellwerk
      • Hamburg-Harburg ist fertiggestellt
      • Hamburg-Hauptgüterbahnhof in Arbeit
    • Spielanlage Spur H0 für Kinder (und Erwachsene)


    Zusammenfassung für 2009

    • 60 jähriges Anlagenjubiläum
    • neue Fahrzeuge:
      • Dampflok BR 24
      • Nahverkehrszug mit Donnerbüchsen
      • Nahverkehrszug mit Silberlingen
    • Aufarbeitungen
      • Dampflok BR 19
      • Dampflok BR 52 (Nacharbeiten)
      • Dampflok BR 89
      • Dampflok BR 93
      • diverse Personen- und Güterwagen
    • weiteres Bildschirmstellwerk im Außenbahnhof installiert
    • Drehscheibe in die Anlagensteuerung integriert
    • gesamte Überprüfung der Verkabelung (wird weiterfortgeführt)
    • Konfiguration der Abschnitte für die Steuerung überprüft und ggf. überarbeitet


    Zusammenfassung für 2008

    • neue Fahrzeuge:
      • Dampflok BR 96 (Dauerleihgabe)
      • Diesellok BR 218 (Spende)
    • Bildschirmstellwerk im Außenbahnhof installiert
    • Aufarbeitungen
      • Dampflok BR 52
      • Dampflok BR 82
      • Ellok BR 103
      • Diesellok BR 218
      • Diesellok V80 (in Arbeit)
      • Triebwagen VT 11.5 fertiggestellt
      • Triebwagen "Schweineschnauze"
    • Frachter "WATUSSI" aufgearbeitet (liegt am Schuppen 25)
    • Drehscheibe eingebaut, Lokbehandlungsanlagen neugestaltet
    • Gestaltung Grünanlagen Bahnhof Hamburg-Harburg


    Zusammenfassung für 2007

    • neue Fahrzeuge:
      • Dampflok BR 01.10
      • Dampflok BR 94
    • Spende:
      • Dampflok BR 38
      • Dampflok BR 80, 2 Stück
      • Diesellok 25
      • Diesellok BR 212
      • mehrere Personen- und Güterwagen
    • neue Drehscheibe
    • Aufarbeitungen:
      • Turmtriebwagen (TVT)
      • Diesellok BR 215
      • Triebwagen VT 11.5 (TEE) technisch aufgearbeitet, Lackierung für 2008 geplant
    • Dauerspitzen- und -schlußlicht bei Loks weitestgehend installiert
    • Instandsetzung diverser Formsignale
    • Überarbeitung und Erweiterung der Ausstattung der Bahnsteige Hamburg-Harburg
    • Drucktasten-Stellwerk Bahnhof III (unterhalb Haltepunkt Elbbrücke) in Betrieb
    • (leider ist das Stellwerk zur Zeit wegen technischer Probleme funktionsunfähig)